Mit Energie in die Zukunft

Am Dienstag, dem 18. November 2014 fand die Reaktivierungsversammlung der FDP.Die Liberalen Geuensee statt. Ich wurde als Präsident der Ortspartei gewählt, mich unterstützen Roland Achermann und Pia Sax im Vorstand. Die FDP.Die Liberalen wollen sich zukunftsgerichtet in der Gemeinde miteinbringen und haben bereits zwei Anlässe für das 2015 angekündigt. Neben der Reaktivierung wurde ich als Kantonsratskandidat nominiert. Den Abend schloss Damian Müller, Ständeratskandidat der FDP.Die Liberalen Luzern, mit einem impulsiven Referat ab. Herzlichen Dank.

Die FDP.Die Liberalen Geuensee führten am 18. November 2014 ihre Reaktivierungsversammlung durch. Die Anwesenden wählten einen neuen Vorstand bei welchem ich als Präsident vorstehen darf. Ich werde durch Roland Achermann und Pia Sax im Vorstand unterstütz. Gemeinsam werden wir Geuenseer Liberalen uns mit konstruktiven und lösungsorientierten Ideen in der Gemeinde einbringen.
Mit Anlässen, welche für die gesamte Bevölkerung von Geuensee gedacht sind, wird auf aktuelle Themen rund um Geuensee eingegangen. Die FDP.Die Liberalen Geuensee wollen in der Gemeinde positiv spürbar sein und in der Gemeinde mitbestimmen.

Adrian Ruch als Kantonsratskandidat nominiert

Nach der persönlichen Vorstellung wurde ich als Kantonsratskandidat nominiert. Der Leitspruch „Effizient und Lösungsorientiert“ konnte ich auch an mehreren Beispielen aufzeigen. Seine Art Personen für eine Sache motivieren zu können imponiert mir, meinte etwa ein anwesendes Mitglied, welches anfügte: „ In einem persönlichen Gespräch in der Woche zuvor spürte ich seine Überzeugung Projekte auszuarbeiten und auch umzusetzen. Letztes Beispiel ist die Reaktivierung der Ortspartei.“


Mit politischer Leidenschaft anpacken und umsetzen

Getreu seinem Leitmotiv möchte Müller im Ständerat anpacken und umsetzen. „Es braucht im Ständerat Mitglieder aus jeder Generation, die sich mit Engagement und Herzblut für unser Land einsetzen.“ Die Zweisprachigkeit in Bundesbern wird dem Verkaufsleiter Aussendienst dank seiner guten Französischkenntnisse keine Mühe bereiten. Es gibt keine Mandate, auf die Müller Rücksicht nehmen muss. Diese Unabhängigkeit und Transparenz sind dem Vollblutpolitiker sehr wichtig. Müller überzeugte die Anwesenden und zeigte vor den bevorstehenden Herausforderungen grossen Respekt.
Damian Müller begeistert und zeigt, dass er für die Luzerner anpacken und umsetzten wird.